Beseitigung von Pigmentstörungen

 

Gutartige Hautpigmentierungen lassen sich sehr effizient mittels der IPL/RF-Technologie behandeln. Dabei werden überschüssige Pigmente hoch-energetischem intensiv gepulstem Licht (510-950 nm) ausgesetzt. Dieses wird von dem Melanin (dunkles Farbpigment der Haut) absorbiert und in Wärme umgewandelt. Das umliegende Gewebe wird dabei weder erhitzt noch zerstört. Die Energie-Wärme-Umwandlung führt zur Gerinnung des Farbstoffes; das Melanin flockt aus und wird an die Hautoberfläche "gezogen".

 

In Form von winzig kleinen Hautschuppen wird die Pigmentveränderung Schritt für Schritt abgestoßen. Der Behandlungsprozess ist abgeschlossen, wenn die Pigmentstörungen auf der Haut zersetzt sind. Häufig ist direkt nach der ersten Behandlung eine Aufhellung der Pigmentstörung sichtbar. Spätestens aber nach wenigen Stunden stellt sich die positive Veränderung ein. Die Pigmentstörung wird nach jeder Behandlung heller und sehr oft vollständig aufgelöst.